Sie ziehen zum ersten Mal aus? Daran sollten Sie unbedingt denken!

Neuestes Update: 13.Jun 2024

 

Wenn Sie zum ersten Mal von zu Hause ausziehen, gibt es eine Menge zu beachten und es gibt sicherlich auch Dinge, von denen Sie gar nicht wissen, dass Sie daran denken sollten, die Sie aber unbedingt vorbereiten sollten. In dieser praktischen Liste haben wir vieles zusammengetragen, an das Sie bei einem Umzug denken sollten.

1. Finanzplan

Das Wichtigste ist, einen Finanzplan zu haben. Auch wenn es beängstigend klingen mag, können Sie beruhigt sein, selbst wenn Sie nicht bis ins Detail planen wollen oder können. Ein Finanzplan muss nicht mehr sein als eine Schätzung dessen, was Dinge kosten und wie viel Sie bereit sind, dafür auszugeben. Allerdings sollte sich ein Finanzplan an Ihren Einkünften und Ihren Ersparnissen orientieren, über die Sie im Zusammenhang mit Ihrem Umzug verfügen. Da Sie kurz vor dem Umzug stehen, kennen Sie bereits verschiedene fixe Ausgaben wie Ihre anstehende Miete. Wenn Sie alle festen Kosten erfassen, sehen Sie, was Sie noch für andere Dinge zur Verfügung haben und was Ihr Budget z. B. für Freizeit und Reisen zulässt.

Dies müssen Sie unbedingt vor Ihrem Umzug tun. Dann bekommen Sie keinen Schock, wenn Sie Ihre Miete zahlen und feststellen, dass Sie gerade einen neuen Fernseher gekauft haben und nicht genug Geld haben. Vor allem, wenn Sie das erste Mal von zu Hause ausziehen und z. B. Möbel mitnehmen müssen, können das große Kosten sein, und dann ist es wichtig, dass Sie eine Vorstellung davon haben, wie viel Geld Sie zur Verfügung haben und was Sie für Dinge ausgeben wollen oder können.

Ein Budget ist daher das A und O, um diese Veränderung in Ihrem Leben zu meistern. 

2. Schriftlicher Vertrag

zlibrary

Wie bei vielen anderen einschneidenden Dingen im Leben ist es wichtig, dass es klappt. Ein schriftlicher Vertrag ist der sicherste Weg zu einer rechtsverbindlichen Vereinbarung, in der alles von der Miete bis zu Ihren Rechten und Pflichten festgehalten ist. Es ist wichtig, dass Sie einen schriftlichen Vertrag abschließen, unabhängig davon, ob Sie in Ihr eigenes Haus einziehen oder nur bei einem Freund wohnen. Er ist, wie gesagt, die Grundlage dafür, was für Sie gilt, und er ist äußerst wichtig, wenn Sie zum Beispiel gegenüber einer Behörde angeben müssen, dass Sie an einem bestimmten Ort wohnen, wenn Sie zum Beispiel Wohngeld beantragen wollen. Wie auch immer die Situation aussieht ... VERTRAG SCHREIBEN.

3. Versicherung

Etwas anderes, das beim ersten Mal ein wenig überwältigend sein kann, ist eine Versicherung. Eine Versicherung gibt es für den Fall, dass Ihnen in der eigenen Wohnung etwas passiert. Wenn wir über Versicherungen sprechen, gibt es verschiedene Arten von Versicherungen, die oft unterschiedliche Preise haben und unterschiedliche Dinge abdecken. Das Wichtigste in diesem Fall ist die Hausratversicherung, aber es gibt auch Unterschiede, ob sie die Elektronik im Haus abdeckt oder nicht und andere Dinge. Um eine Versicherung zu finden, die am besten zu Ihnen passt, müssen Sie sich ein wenig informieren und überlegen, was Sie tatsächlich für etwas benötigen, das Sie haben. Wenn Sie zum Beispiel keinen Fernseher haben, brauchen Sie vielleicht keine teurere Versicherung, die Elektronik abdeckt, aber wenn Sie ein begeisterter Gamer sind, könnte es eine gute Idee sein.

4. Abonnements

Wenn Sie noch nicht von zu Hause weggezogen sind, gibt es viele Dinge, die Sie nicht bedacht haben und die Sie jetzt selbst in Angriff nehmen müssen. Du kommst nach Hause und dein Internet funktioniert nicht. Aber das ist etwas, das Sie möglicherweise selbst bestimmen können und mit dem Sie sich vertraut machen können. Erkundigen Sie sich, welche Möglichkeiten der Breitbandanschluss in der Immobilie, in die Sie einziehen, bietet oder ob er vielleicht sogar Teil Ihrer Miete ist. Das sollte in Ihrem schriftlichen Vertrag stehen ;) Wenn Sie sich selbst darum kümmern wollen, müssen Sie sich vergewissern, was genau von Ihnen zu veranlassen ist. Sollten Sie etwa einen Router selbst kaufen? Wenn Sie nicht wissen, was genau eingerichtet werden muss, dann ist Google in diesem Fall Ihr bester Freund.

Zusätzlich zum Internet müssen Sie möglicherweise auch ein Stromvertrag abschließen. Das hängt auch von ihrem Mietvertrag ab, aber wenn Sie sich selbst einen Stromanbieter aussuchen möchten, haben Sie die Wahl zwischen vielen Anbietern, die unterschiedliche Angebote haben. Google ist auch Ihr bester Freund, wenn es darum geht zu verstehen, wie alles funktioniert. Nehmen Sie sich auf jeden Fall Zeit, um wirklich zu erfahren, wie das Ganze funktioniert und was Sie dafür tun müssen. 

Viel Glück beim Umzug!

Suchen Sie ein Mietobjekt? Suche unter 6.464 verfügbaren Mietobjekten
Jetzt suchen